reflections

Also..... wo soll ich Anfangen ? Ich muss ein wenig in der Vergangenheit zurückgehen.

Fangen wir an als ich 7 Jahre alt war. Da war ich unterernährt. Nicht etwa weil meine Eltern mich vernachlässigt haben, nein weil mein Körper unheimlich viele Kalorien verbrannt hat. Und dann ging es los. Irgendwie hat mein Körper sich umgestellt und brauchte nun nicht mehr so viel Kalorien. Ich wurde zusehens moppelig ( was ein grässliches Wort ). Zu diesem Zeitpunkt habe ich schon Leistungssport betrieben. Habe professionell Latein und Standart getanzt, und war somit auch immer von dünnen durchtrainierten Mädels umgeben. Nun war ich da das kleine Pummelchen unter den ganzen schlanken.

Ich kämpfe mich von meinem Gewicht runter durch ständiges Training. 5 mal die Woche und am Wochenende Tunier oder Camp. Tägliche Waldläufe gehörten zu meinem Programm genau wie gesunde Ernährung.

Ich bin nie die dünnste geworden, war aber eine der besten. Tanzen war mein leben und ich wollte es auch zu meinem Beruf machen. Hatte in der Schule kaum Freunde, da ich ja immer beim training war. Ca 5 Monate vor der Landesmeisterschafft 1995 da war ich 12 stellten die Ärzte bei mir eine Hüftdisplasie fest. ( Beckenpfanne zu klein für den Oberschenkelknochen ) Ich konnte nur noch unter schmerzen trainieren. Aber ich wollte diese verdammt Meisterschaft tanzen. Also hab ich mich spritzen lassen und bin angetreten. Und wurde Landesmeisterin NRW. Die Meisterschafft der nächst höheren klasse war 3 Monate später und auch diese wollte ich mitnehmen. Wieder Spritzen und unerbittliches training. Mein Körper bestand nun nur noch aus Muskeln.

Und dann ist es passiert auf der Fläche ist mir eine andere tänzerin mit 7 cm Absätzen ins Bein getreten und ich musste mit dem Krankenwagen abtranzportiert werden da mir die Kapsel in der Hüfte gerissen ist.

Meine Eltern wollten nicht verstehen, dass ich nicht auffören wollte. Es war mein Leben. Doch sie haben sich durchgesetzt. Ab da fing alles an.

Ich war 13 in der Pupertät und musste mein ganzes Leben aufgeben. Mein Berufswunsch und einfach alles. Schnell bekahm ich Depressionen und nahm durch das nun mangelnde training innerhalb von 3 Monaten 30 Kg zu.

Zu diesem Zeitpunkt war ich fresssüchtig, da das das einzige war das mir geblieben ist. ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich ein Schwester habe die weiter machen durfte und sehr erfolgreich geworden ist. Diese tatsache hat mich dann vollkommen fertig gemacht.

Es folgten Jahre des essens , trinkens und angefangen zu rauchen hab ich auch. Party bestimmte nun mein Leben, abhängen und unsinn anstellen.

Mit 18 trennte ich mich von meiner ersten Grossen Liebe ( er damals 32) auf dauer konnte der altersunterschied nicht gut gehen. Er wollte Familie und Haus, ich party und das am besten von Montag bis Sonntag.

Nach der trennung hab ich ziemlich schnell abgenommen ca 25 Kg in 2 Monaten. und eh ich es realisieren konnte war ich schon Ana. Zum schluss habe ich mich von zwei Keksen pro woche ernährt.

Es folgten ärger mit den Eltern, absturz in der Schule, aggressivität, und meine damals falschen Freunde waren mir das wichtigste. Hab eigentlich nur noch quatsch gemacht und rund um die Uhr ans essen gedacht.

Viele weiter schiksaalsschläge folgten, die ich hier aber nicht erwähnen möchte.

Dann wurde ich zur Terapie geschliffen und man sehe und staune, sie hat so gut angeschlagen, dass ich innerhalb von 2,5 Jahren wieder fresssüchtig war und satte 40 Kg zugelegt habe.

Also ich kenne sowohl schlank als auch fett und wenn ich nun die wahl habe dann entscheide ich mich für schlank.

Es ging mir mit Ana immer gut nie zusammenbrüche, kreislauf oder ähnliches, einfach nur gut.

Ich hatte lebensfreude selbstbewusstsein und alles lief super. und genau dieses Gefühl will ich wieder haben.

Das Schicksaal hat mir mehr als einmal mein Leben zerstört, und nun ist es an der Zeit wieder selbst die Kontrolle in die Hand zu nehmen, denn auf meine Disziplien habe nur ich einfluss und das Schiksaal kann daran nichts rütteln.

So nun wisst Ihr knapp was in meinem Leben abging die letzten 10 Jahre und wie alles angefangen hat.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung